Granola

Granola ist eine gesunde Alternative zu den Müslis, die man so im Geschäft bekommt. Der Vorteil am selbst gemachten Granola – ihr könnt in euer Müsli alles das reinpacken, das ihr am liebsten esst.

In diesem Beitrag zeige ich euch, welche Zutaten bei meinem Granola nicht fehlen dürfen:

Granola

Granola

Zutaten

GRUNDREZEPT

  • 200g Haferflocken
  • 100g Kokos oder Kokosflocken
  • eine Hand voll Nüsse zB. Mandeln, Walnüsse, Cashewkerne
  • Zimt nach Bedarf
  • Honig oder Ahornsirup

Zusätzliche Zutaten nach Belieben

  • 1-2 Bananen
  • zirka 10 Datteln

Zubereitung

  1. Haferflocken und Kokosflocken in eine Schüssel geben.
  2. Nüsse klein hacken und zu den anderen Zutaten dazu geben.
  3. Zimt über die Masse streuen und alle Zutaten gut vermengen.
  4. 2 EL Honig über die Masse geben und gut vermischen.
  5. Danach die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und gut verteilen.
  6. Bei 180 Grad Celsius für zirka 15-30 Minuten backen.
  7. Nach zirka 10 Minuten je nach Belieben die geschnittenen Bananen und die geschnittenen Datteln über die Masse streuen.
  8. Das fertiger Granola abkühlen lassen und in ein Vorratsglas füllen.

Tipp: Ich verzichte bei meinem Granola absichtlich auf Fett, wenn ihr euer Granola aber etwas fetthaltiger haben möchtet, dann gebt zB. 2-4 EL Kokosöl dazu.

Granola

Granola

Granola

Nachfolgend stelle ich euch noch zwei Möglichkeiten vor, wie ihr euer selbst gemachtes  Granola verwenden könnt.

Granola als Topping zum Joghurt mit leckeren Früchten der Saison

Granola schmeckt richtig lecker zu Joghurts mit Früchten. Tipp: Probiert mal anstatt Joghurt Topfen zu verwenden. Der Topfen harmoniert sehr gut mit dem Granola.

Granola

Granola als Topping zur Açaí Bowl

Ein Rezept für eine leckere Acai Bowl findet ihr in meinem Beitrag: Acai bowl

Granola