Letzte Woche habe ich mal etwas ganz Neues ausprobiert. Ich habe bei der Billa eine Packung Quinoa von Alnatura gekauft. Nun musste ich nur mehr ein Rezept im Internet suchen. Nachdem ich ein Rezept gefunden hatte ging es los. Ich war wirklich überrascht, denn das was ich da gekocht hatte sah nicht nur lecker aus sondern schmeckte auch so.

Zutaten

  • 50g Quinoa
  • 1-2 Avocados
  • ein paar kleine Tomaten
  • Petersilie
  • Olivenöl
  • Gewürze: Salz, Pfeffer

Zubereitung

Zuerst müsst ihr das Quinoa gründlich mit heißem Wasser abwaschen und in einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen (Hälfte Quinoa Hälfte Wasser).

In der Zwischenzeit könnt ihr die Avocados aufschneiden und das Fruchtfleisch in ein Gefäß geben. Ihr könnt das Fruchtfleisch entweder pürrieren oder in Würfel schneiden. Die Tomaten solltet ihr teilen, damit sie nicht so groß sind.

Das Quinoa muss rund 20-25min kochen. Dann ist es fertig.

Dann müsst ihr nur mehr das Wasser abseihen und die Avocados, die Tomaten und etwas Petersilie dazugeben. Nach Belieben würzen und etwas Olivenöl auf das Gericht träufeln. FERTIG

Guten Appetit.

Quelle: chefkoch.de

Über Quinoa

Quinoa ist glutenfrei und basisch. Heutzutage ist die Nahrung viel zu sauer und zu wenig basisch. Hierbei geht es nicht darum, dass wir zu viel Salz essen. Es geht vielmehr darum, dass bestimmte Lebensmittel unseren Körper übersäuern. Dies kann zu Krankheiten führen. Da Quinoa komplett basisch ist trägt es zu einer gesunden Ernährung bei. Es kann sauer wirkende Nahrungsmittel ausgleichen. Weiters enthält es sehr viel Magnesium und basische Ballaststoffe, die den Blutdruck und das Blutfett senken können. Quinoa hat einen sehr niedrigen glykämischen Wert wodurch es den Anstieg des Blutzuckerspiegels vorbeugen kann.

Quelle: quinoa.info