Beitrag enthält Affiliate-Links

Vor rund zwei Wochen war ich in der Wachau genauer gesagt in Spitz unterwegs. Dort befindet sich auch die Ruine Hinterhaus von der man einen zauberhaften Ausblick auf die Donau und auf den Weinort Spitz hat.

Weg zur Ruine Hinterhaus

Der Weg zur Ruine Hinterhaus startet fast schon am Ortsende von Spitz (Richtung Melk) genauer gesagt in der Nähe des Gasthaus Prankl. Zunächst geht man durch die Eisenbahnunterführung und dann findet man eine Tafel mit der Aufschrift Ruine Hinterhaus. Ehrlich gesagt, fiel es mir nicht wirklich leicht, den Weg zur Ruine zu finden. Ich musste mich schon etwas durchfragen, bis ich ihn dann letztendlich erreicht hatte.

Mein Tipp: Parkt in der Nähe des Gasthaus Prankl und nicht am Bahnhof in Spitz.

Hat man den Weg erst gefunden, dann dauert es nur noch 20-30 Minuten bis man die Ruine erreicht hat. Der Weg gleicht eher einem Trampelpfad als einem Weg, daher ist es wichtig, dass man festes Schuhwerk, mindestens Turnschuhe trägt – Walkingstecken sind auch nicht von Nachteil. Auf dem Weg findet man zahlreiche Sitzmöglichkeiten von denen man einen sehr schönen Ausblick auf die Wachau hat.

Ruine Hinterhaus in Spitz

Eintritt

Der Besuch der Ruine ist gratis, man muss keinen Eintritt bezahlen. Die Ruine Hinterhaus kann zu jeder Uhrzeit und Jahreszeit besucht werden. Hat man die Ruine erreicht, führt ein gepflasterter Weg in die Ruine hinein.

Relaxen und die Aussicht genießen

Von der Ruine Hinterhaus hat man einen zauberhaften Ausblick auf die Wachau, auf Spitz und die Weinberge hinter Spitz. Wichtig ist, dass man etwas zum Trinken einpackt, denn der Aufstieg kann bei heißen Temperaturen auch ganz schön schweißtreibend sein. Ist man erst oben angekommen, möchte man nicht so schnell wieder hinunter, da der Ausblick einfach wunderschön ist, es sehr ruhig ist und man auf der Ruine auch zahlreiche Sitzmöglichkeiten findet um dort lange zu verweilen.

Ruine Hinterhaus in Spitz

Etwas Geschichte

Wer Geschichte liebt, findet auf der Webseite spitz-wachau.at eine umfassende Beschreibung zur Geschichte der Ruine Hinterhaus.

Spitz

Über den Ort Spitz und seine Sehenswürdigkeiten erzähle ich euch mehr in meinem Beitrag Mein Tagesausflug in die Wachau | My daytrip in the Wachau.

Mein Fazit

Der Weg zur Ruine war etwas schwer zu finden, da ich am Bahnhof geparkt hatte und von dort aus zunächst einmal 15 Minuten durch den Ort Spitz gehen musste. Der Aufstieg zur Ruine Hinterhaus kann bei heißem Wetter anstrengend sein, daher ist es wichtig, dass man sich unbedingt etwas zu Trinken mitnimmt. Der Ausblick von der Ruine Hinterhaus ist wunderschön – ich wäre gerne bis zum Sonnenuntergang geblieben.

Outfitdetails

Da es an diesem Tag sehr heiß war, habe ich zum Sightseeing eine kurze Shorts von Levis und eine Offshoulder Bluse von Esprit angezogen. Der Weg zur Ruine ist nicht gepflastert oder betoniert, daher war mir klar, dass ich feste Schuhe anziehen muss. Aufgrund des heißen Wetters wollte ich aber keine Bergschuhe anziehen, daher trage ich meine neuen Schuhe von Selected Femme. Dazu kombiniert habe ich eine Tasche aus Rattan von Plushabyluh aus Bali (gekauft bei etsy).

Ruine Hinterhaus

Ruine Hinterhaus

Ruine Hinterhaus

Bluse: Esprit (alt) | Shorts: Levis 501 | Schuhe: Selected Femme | Halsketten: Murandum | Sonnenbrille: Rayban | Tasche: Plushabyluh