Grafenegg
*Produktplatzierung (Einladung)

In Grafenegg kann man nicht nur das Schloss Grafenegg besichtigen, die besten Weine der Region verkosten, einzigartige Kreationen des Restaurants Taverne Schloss Grafenegg genießen, in den Sommermonaten im Schlosspark picknicken, sondern man kann auch klassische Musik in der einmaligen Atmosphäre des Schlossparks Grafenegg genießen.

Vor zwei Wochen war ich zu einem Konzert des ORCHESTRE PHILHARMONIQUE DE RADIO FRANCE mit der Geigerin Hilary Hahn und dem Dirigenten Mikko Franck in Grafenegg, eingeladen.

Ich war schon sehr oft in Grafenegg aber ein Konzert habe ich bisher noch nicht besucht.

Grafenegg

Programm

Das Konzert begann um 19:15. Zuvor erhielten die Konzertbesucher ab 18:00 in der Reitschule noch Hintergrundinformationen zum Konzert. An diesem Abend spielte das ORCHESTRE PHILHARMONIQUE DE RADIO FRANCE. Das Konzert fand aufgrund des schlechten Wetters nicht im Wolkenturm, sondern im Auditorium statt.

Im ersten Teil des Konzertes spielte das Orchester ein Stück von Maurice Ravel – Le tombequ de Couperin. Danach folgte ein Stück von Jean Sibelius. Hier wurde das Orchester von der Violistin Hilary Hahn begleitet. Nach einer Pause folgte die Symphonie Nr. 5 in c-Moll von Ludwig van Beethoven.

  • MAURICE RAVEL – Le tombeau de Couperin (1919)
  • JEAN SIBELIUS – Konzert für Violine und Orchester d-Moll op. 47 (1903-1904 / 1905)
  • LUDWIG VAN BEETHOVEN – Symphonie Nr. 5 c-Moll op.67 (1803/04-08)

zu dem Programm des GRAFENEGG FESTIVALs

Meine Eindrücke

Ich besuche den Schlosspark Grafenegg sehr gerne, da ich dort sehr gut entspannen kann. Es ist im Schlosspark sehr ruhig und es stehen auch unzählige Sitzmöglichkeiten zur Verfügung. Auch kann man dort vor allem in den Sommermonaten sehr schön picknicken. Besonders liebe ich die einmalige Kulisse und die Atmosphäre. Man befindet sich nun mal inmitten von jahrhunderte alten Gebäuden.

Wie bereits weiter oben erwähnt, bin ich bereits unzählige Male im Schlosspark spazieren gegangen, ein Konzert des Grafenegg Festivals habe ich aber noch nie besucht. Dies war, wie ich nach dem Konzert feststellte ein großer Fehler, denn meine Begleitung und ich waren nach dem Konzert einfach nur sprachlos. Dies lag an dem herausragenden Orchester, den zauberhaften Stücken von Maurice Ravel, Jean Sibelius und Ludwig van Beethoven und am einzigartigen Ambiente des Auditoriums.

Es war ein wirklich einmaliges Erlebnis, das ich mit Sicherheit nicht so schnell vergessen werde. Das Konzert in einzigartiger Kulisse hat mich nicht nur beeindruckt sondern fast zu Tränen gerührt.

Nachfolgend findet ihr noch weitere Informationen zum Grafenegg Festival und zum Schloss Grafenegg:

Grafenegg

Grafenegg Festival

Im Jahr 2007 wurde das Grafenegg Festival gegründet. Seitdem ist Grafenegg Drehscheibe der internationalen Musikkultur. Das Grafenegg Festival findet jedes Jahr von Ende August bis Mitte September statt. Den Schwerpunkt bilden Orchesterkonzerte von internationalen Gastorchestern. Die Orchesterkonzerte werden im Wolkenturm und bei Schlechtwetter im Auditorium abgehalten.

Es finden aber nicht im August und September jeden Jahres Konzerte in Grafenegg statt, sondern das ganze Jahr über.

zu den Konzerten in GRAFENEGG

Wolkenturm

Der Wolkenturm ist eine Open-Air Bühne, die sich im Schlosspark eingebettet in einer natürlichen Senke befindet. Hier sind einige der größten Orchester der Welt zu Gast. Der Wolkenturm ist nicht nur ein architektonisches sondern auch ein akustisches Meisterwerk. Er umfasst 1.700 Sitzplätze und 300 Rasenplätze. Hier finden die Sommerkonzerte und das Grafenegg Festival statt.

Erblickt man den Wolkenturm zum ersten Mal, ist man beinahe sprachlos. Die Architektur ist einzigartig und der Klang, den das Orchester erzeugt einfach nur magisch.

Bei Schlechtwetter werden die Wolkenturmkonzerte im Auditorium abgehalten.

Grafenegg

Grafenegg

Grafenegg

Grafenegg

Grafenegg

Grafenegg

Auditorium

Das Auditorium ist die zentrale Spielstätte in Grafenegg. Es ist ein großer moderner Saal, der Platz für bis zu 1.300 Zuhörer bietet. Das Auditorium vereint Alt und Neu in perfekter Weise. Glasfronten und Glasgänge verbinden sich mit dem historischen Gemäuer der Reitschule und der Taverne. Das Auditorium kann je nach Anlass angepasst werden. Sehr besonders ist die Architektur, die für einen perfekten Klang sorgt.

Grafenegg

Reitschule

In der Reitschule, wo früher Pferde trabten, spielen heute Kammermusikensembles. Hier finden vor allem Empfänge, Konferenzen und Bankette statt. Bei Schlechtwetter werden Konzerte aus dem Wolkenturm per Video in der Reitschule übertragen (nur für Besitzer von Karten der Kategorie 7 und Rasenplätzen).

Schloss Grafenegg

Das Schloss Grafenegg gehört zu den bedeutendsten Schlossbauten des romantischen Historismus in Österreich. Die Ursprünge des Schlosses reichen bereits bis in das 14. Jahrhundert zurück. August Ferdinand Graf Breuner-Enckevoirt erteilte den Auftrag zum Bau einer Anlage nach dem Vorbild englischer Schlösser. So entstand das Schloss Grafenegg. Mit Beginn des 21. Jahrhunderts wurde die historische Schlossanlage zu einer kulturellen Begegnungsstätte. Im Jahr 2014 wurden Proben- und Seminarräume im Schloss eröffnet, in denen Musikerinnen und Musiker in einer außergewöhnlichen Umgebung proben und arbeiten können.

Das gesamte Areal rund um das Schloss Grafenegg ist das ganze Jahr frei zugänglich. Auch kann das Schloss Grafenegg besichtigt werden (14. April bis 28 Oktober jeweils von Mittwoch bis Sonntag 11-17:00).

Mehr zur Geschichte des Schloss Grafenegg

Grafenegg

Grafenegg

Grafenegg

Grafenegg

Grafenegg

Grafenegg

Grafenegg

Grafenegg

Grafenegg

Grafenegg

Grafenegg

Grafenegg

Grafenegg

Outfitdetails

Kleid: Mango | Schuhe: Mango | Tasche: Boho-Bags | Sonnenbrille: Rayban | Uhr: Daniel Wellington Classic Petite Melrose 28mm