Da ich bereits in zahlreichen Zeitschriften und im Internet über Bananenbrot gelesen habe, dachte ich mir, dass es jetzt mal Zeit wird es selbst auszuprobieren. Bisher habe ich mein Brot immer beim Bäcker gekauft, aber selbst habe ich noch nie ein Brot gebacken.

Bei Bananenbrot handelt es sich nicht um ein Brot, auch wenn es Brot genannt wird. Es ist ein Kuchen. Es hat einen sehr hohen Gehalt an Kohlenhydraten und wird daher meist von Ausdauersportlern als Energielieferant verwendet.

Für die Zubereitung benötigt man nicht viele Zutaten und die Zubereitung geht relativ schnell.

Zutaten

  • 3 Bananen (sehr reif)
  • 200g Vollkornmehl (z.B. Roggenmehl, Dinkelmehl)
  • 1 TL Zimt
  • 100g Apfel gerieben, oder Apfelmus ohne Zucker
  • 1 Packung Backpulver
  • 2 Eier
  • 50g Walnüsse gehackt oder Mandeln, Haselnüsse

Zubereitung

Den Apfel schälen und fein reiben oder das Apfelmus in einen Behälter geben.

Die Bananen zerdrücken. Zwei Eier der Masse hinzugeben und schaumig schlagen. Danach Mehl, Backpulver und Zimt in die Masse mischen und gut verrühren.

Danach die gehackten Walnüsse unterheben und in eine Kastenform geben.

Bei ca. 180°C 45 Minuten backen.

Das Brot geht im Ofen gut hoch. Nach dem Abkühlen fällt es aber etwas zusammen. Daher vor dem Anschneiden den Teig etwas auskühlen lassen.

Quelle

Chefkoch