Das Wetter wird endlich wärmer und wir können endlich wieder Ballerinas und Blusen tragen. Bei einem Kurzbesuch bei ZARA habe ich diese tolle Spitzenbluse entdeckt. Sie ist weiß-blau gestreift, hat Spitzenapplikationen an den Ärmeln, hat lässige Glockenärmel und am Rücken ein Bändchen zum Binden. Ich trage Blusen sehr gerne sofern sie nicht allzu klassisch oder recht eng geschnitten sind. Am Schönsten finde ich Blusen, die Spitzeneinsätze haben. Man sieht damit gleich etwas eleganter aus und braucht nicht noch auf andere Sachen denken da sie zu fast allem passen. Egal ob man sie mit einer eleganten Stoffhose kombiniert oder so wie ich einfach zu einer lässigen destroyed Jeans – man sieht immer elegant aus. Die Jeans habe ich bei mariesboutique.de gefunden. Das wirklich tolle an ihr ist, dass obwohl sie an den Knien destroyed ist, die Knie trotzdem mit Jeansstoff bedeckt sind. Da die Temperaturen nun endlich wärmer werden und der Frühling schon fast da ist kann ich endlich wieder meine Ballerinas hervorholen. Auch wenn viele Ballerinas nicht mögen. Ich finde sie sind einfach nur bequem, passen zu jedem Outfit und schmerzen auch nicht beim gehen sowie Highheels. Daher habe ich zum heutigen Outfit gleich meine Lieblingsballerina von Högl angezogen.

Tragt ihr gerne Blusen oder lieber T-Shirts? Verzichtet ihr auch auf die klassische Bluse oder findet ihr, dass die klassiche Bluse in jedem Kleiderschrank nicht fehlen dürfte? Eure Meinung würde mich sehr interessieren.

Spitzenbluse mit Glockenärmeln: ZARA
destroyed Jeans: mariesboutique
Ballerina: Högl (alt)
Schmuck: Anna inspiring jewellery
Ohrringe: koshikira
Uhr: Paul Hewitt Sailor Line White Sand
Tasche: Coccinelle