Sally Hansen Matte Nagellacke
*Produktplatzierung

Passend zum Sommer gibt es bei Sally Hansen neue sommerliche Nagellackfarben. Im Unterschied zu den Nagellacken, die ich bisher kannte, sind die neuen Nagellacke mit einem matten Finish – d.h. wenn der Nagellack trocken ist, ist er matt.

Ich habe die neuen Nagellacke von Sally Hansen getestet und erzähle euch nachfolgend über meine Erfahrungen:

Color Therapy Kollektion

Die neuen matten Nagellacke gehören zur Color Therapy Kollektion. Die Nagellacke enthalten pflegendes Arganöl. Dieses pflegt die Nägel und spendet ihnen reichlich Feuchtigkeit.

Anwendung

Da die Nagellacke der Color Therapy Kollektion Arganöl enthalten sollte man sie ohne einen Unterlack auftragen. Nur so können die im Nagellack enthaltenen pflegenden Stoffe in den Nagel gelangen.

Je nach Bedarf eine oder zwei Schichten des Nagellackes auftragen. Anschließend zur längeren Haltbarkeit einen Top Coat auftragen.

Ich verwende sehr gerne den Top Coat der Color Therapy Kollektion von Sally Hansen. Damit das matte Finish bleibt, sollte man einen matten Top Coat verwenden z.B. den Big Matte Top Coat von Sally Hansen.

Farbpalette

Von den neuen matten Farbtönen gefällt mir einfach jeder. Die Farben sind perfekt für den Frühling und den Sommer und zaubern zarte Töne auf unsere Nägel. Bei der Namensgebung der Nagellackfarben hat man sich etwas besonderes einfallen lassen – jeder Nagellack hat einen anderen Blumennamen oder hat in irgendeiner Form etwas mit Blumen zu tun.

Im Somme trage ich am liebsten Rosatöne und Weiß. Meine Lieblinge der neuen Kollektion sind die Farben 527 und 523.

526 Bluebell Bloom – zartes hellblau

527 Balmy Blush – altrosa

Sally Hansen

524 Freesia Fancy – zartes rosa

523 Daisy Dreaming – zartes Weiß mit leichten rosa Schimmer