Sally Hansen Color Therapy
Produktplatzierung

Ich liebe Nagellack und gehe eigentlich nie ohne aus dem Haus. Vor zwei Wochen hat mich ein Packerl mit zwei Nagellacken der Color Therapy von Sally Hansen erreicht. Diese musste ich natürlich gleich testen und erzähle euch in diesem Beitrag über meine Erfahrungen mit den Nagellacken.

Die Color Therapy Nagellacke enthalten pflegendes Arganöl. Dieses versorgt die Nägel mit Feuchtigkeit und pflegt sie. Ein Unterlack ist nicht mehr notwendig. Dies ist auch verständlich, denn nur so wird erreicht, dass das pflegende Arganöl direkt in die Nägel einziehen kann. Wer sehr brüchige oder trockene Nägel hat sollte weiterhin ein pflegendes Nagelöl verwenden.

Anwendung

Die Anwendung erfolgt genauso wie bei jedem anderen Nagellack auch. Der einzige Unterschied ist, dass man keinen Unterlack auftragen muss.

  • Zwei Schichten Color Therapy Farblack auf die Nägel auftragen. Jede Schicht jeweils ein paar Minuten trocknen lassen bevor die nächste Schicht aufgetragen wird.
  • Danach den Überlack Color Therapy Top Coat auftragen. Dieser garantiert eine längere Haltbarkeit des Nagellackes und verleiht den Nägeln ein glänzendes Finish.

In regelmäßigen Abständen werden neue Farben von Sally Hansen veröffentlicht. Derzeit gibt es 14 neue Farben. Diese findet ihr hier.

Mein Fazit

Der Nagellack hat zwei Vorteile – er pflegt meine Nägel und hält auch noch bis zu einer Woche. Es gibt sehr viele verschiedene Farben, wodurch eigentlich für jeden Geschmack die passende Nagellackfarbe dabei ist. Zu meinen Lieblingstönen zählen derzeit die folgenden Farben (von links nach rechts):

Sweet Nothings | Rosy Quartz | I Dream of Cream | Well, Well, Well

Sally Hansen Color Therapy

Sally Hansen Color Therapy

Sally Hansen Color Therapy

Sally Hansen Color Therapy

Sally Hansen Color Therapy

PR-Sample (Die Produkte wurden mir zur Verfügung gestellt.)