*Produktplatzierung

Ich gehe eigentlich kaum ohne einen Nagellack aus dem Haus. In letzter Zeit plagen mich aber splissige und brüchige Nägel. Da ich meinen Nägeln keinen Raum für Erholung lasse und gleich nach dem Entfernen des Nagellackes wieder einen anderen Nagellack auf meine Nägel gebe habe ich sie etwas in Mitleidenschaft gezogen.

Auf der Suche nach Nagelpflegeprodukten, die den Nägel nicht schädigen und ihnen auch Luft zum atmen geben, bin ich auf die Marke NAILBERRY gestoßen.

NAILBERRY entwickelte eine eigene Kollektion an Nagellacken, die das Ziel haben eine gesündere Maniküre anzubieten. Die Kollektion heißt L’Oxygéné.

Alle Nagellacke der Kollektion verfügen über folgende Eigenschaften:

  • Die Nagellacke sind atmungsaktiv, Sauerstoff- und Wasserdurchlässig. Dadurch kann Luft und Wasserdampf zum Nagel gelangen und die natürliche Physiologie des Nagels bleibt somit aufrecht.
  • Die Nagellacke sind 12 free. Das bedeutet, dass die ganze LʼOxygéné Serie frei von schädlichen Inhaltsstoffen wie Phthalaten, inkl. DBP, Toluol, Formaldehyden, Formaldehydharzen, Kampfer, Xylol, Ethyl Tosylamid, Triphenylphosphat, Alkohol, Parabenen, tierischen Nebenerzeugnissen sowie Gluten ist.
  • Neben den bereits genannten Eigenschaften sind die Nagellacke auch noch Vegan und Cruelty Free. Das bedeutet, dass sie keine tierischen Derivate und auch keinen Alkohol enthalten. Sie sind Halal zertifiziert und Glutenfrei.

Von den Nagellacken von NAILBERRY gibt es 48 klassische Farben. Das Sortiment wird saisonal um limitierte Trendfarben erweitert. Die Nagellacke tun nicht nur meinen Nägeln gut, sondern sie verleihen meinen Nägeln einen wunderschönen Glanz und trocknen wirklich sehr sehr schnell.

Mein Fazit

Mich haben die Nagellacke von NAILBERRY überzeugt. Sie schädigen meine Nägel nicht und trocknen sehr sehr schnell.

Ich nutze derzeit von NAILBERRY folgende Produkte:

Wenn man sich entscheidet die Produkte von NAILBERRY zu verwenden, dann ist es nicht ausreichend, dass man nur z.B. den Farblack verwendet und als Unter- und Überlack seinen herkömmlichen Nagellack nutzt. Der Grund ist, dass der herkömmliche Nagellack (sofern dieser nicht atumungsaktiv ist) den Nagel nicht atmen lässt, auch wenn der Farblack atmungsaktiv ist.

 

Die Nagellacke sind u.a. bei Staudigl oder direkt bei NAILBERRY erhältlich.

Quelle: Saint Charles