Wie ihr vermutlich mitbekommen habt hatte ich in den letzten Wochen reichlich zu tun für die FH. Ich musste mich für fünf Prüfungen und drei Präsentationen vorbereiten. Leider ist dadurch mein Blog etwas in den Hintergrund gerückt. Dafür möchte ich mich entschuldigen – ich hoffe ihr versteht das, doch mein Studium hat Vorrang gegenüber allen anderen ToDos.

Im heutigen Beitrag stelle ich euch meine letzten zwei Neuzugänge in meinem Kleiderschrank vor. Im Sommer trage ich sehr gerne helle Sachen und da darf die weiße Jeans natürlich nicht fehlen.

Die Richtige zu finden ist gar nicht so leicht. Das Material sollte nicht zu durchsichtig sein damit man nicht alles durchsieht – sollte aber auch nicht zu dick sein.

Da zur Zeit destroyed total angesagt ist und ich noch keine weiße destroyed Jeans hatte, habe ich bei Zalando gestöbert und bin fündig geworden.

Die Jeans auf dem Foto ist von der Marke BikBok – gekauft habe ich sie bei Zalando. An den Knien ist die Jeans destroyed und sie ist high waste geschnitten. Obwohl ich in der Regel Jeans trage, die normal geschnitten sind und ich mich in Hosen, die high wasted geschnitten sind irgendwie immer unwohl und dick fühle, geht es bei dieser Jeans.

Wie geht es euch mit high waste geschnittenen Jeans? Tragt ihr Jeans, die so geschnitten sind oder verzichtet ihr eher darauf. Noch dazu sind zur Zeit die Mum Jeans total in. Da diese aber auch high waste geschnitten sind, habe ich bisher die Hände davon gelassen.

Vor allem im Sommer trage ich sehr gerne Tops – egal ob einfärbig oder mit Muster. Dieses Top von H&M hat es mir aber besonders angetan, weil es so sommerlich und verspielt ist.

Natürlich darf mein Schmuck von Anna inspiring jewellery nicht fehlen. Ich finde Schmuck rundet jedes Outfit ab und gibt ihm dann auch noch das gewisse Etwas. Wie seht ihr das?

Top: H&M

Jeans: Bik Bok via Zalando

Schuhe: Superga

Tasche: Picard PLEASURE

Uhr: Daniel Wellington

Schmuck: Anna inspiring jewellery, Pandora

Sonnenbrille: Ray Ban